Stiftungszweck

Die Stiftung Cover Project Foundation bezweckt die Förderung des Schutzes von gefrorenen Süsswasserspeichern zur nachhaltigen Sicherung der Wasserversorgung im ln-und Ausland.

Die Stiftung beabsichtigt, die Ergebnisse ihrer Tätigkeiten einer Vielzahl von Menschen in geeigneter Art und Weise bekannt und zugänglich zu machen.

Zur Verwirklichung ihres Zwecks bildet die Stiftung zweckgebundene Fonds. Es können Zuwendungen entgegengenommen und damit zweckgebundene Fonds errichtet werden.

Der Stiftungsrat

Dr. sc. nat. ETH Felix Keller (Präsident)

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit engagiert sich Felix Keller ehrenamtlich im Verein Glaciers Alive und als Präsident der Cover Project Foundation

Thomas Spiegelberg (Vize Präsident)

Seit über 30 Jahren ist Thomas Spiegelberg im nationalen und internationalen Seilbahnmarkt als Hersteller von Seilbahnen aller Art erfolgreich tätig. Als Ingenieur FH im Maschinenbau liegt sein  Interesse vor allem im Bau von komplexen und innovativen Lösungen für die optimale Kundenanwendung. Aus diesem Grund ist er als Verwaltungsrat-Vizepräsident der Firma BARTHOLET AG Seilbahnen direkt in diesem zukunftsgerichteten Projekt der Gletscherbeschneiung involviert und glaubt daran, einen positiven Beitrag an die Gletschererhaltung und Trinkwasserspeicher-Thematik leisten zu können.

Claus Dangel

Claus Dangel ist seit 1999 VR-Präsident und CEO der Bächler Top Track AG und arbeitet seit 1989 in der Bergbahn-Ski- und Tourismusbranche. Mittels dreier sehr erfolgreicher KTI Projekte in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule Luzern und dem SLF Davos ist es seinem Team und Ihm gelungen einen auf dem Weltmarkt unschlagbaren und ohne elektrische Energie funktionierenden Schneeerzeuger zu entwickeln. Seine Hauptaufgaben sind die Aufrechterhaltung und Ausweitung des weltweiten Vertriebsnetzes und Aufgleisung neuer Geschäftsfelder durch beispielsweise KTI / heute Innosuisse Projekte. Die Bächler Top Track AG ist mittlerweile technologischer Weltmarktführer in allen Fragen von maschinell erzeugtem Schnee ohne Zusätze und mit möglichst geringem Energieaufwand.

Dr. sc. tech. ETH Dieter Müller

Dieter Müller hat über 35 Jahre internationale Erfahrung als Projektleiter/Bauingenieur in Wasserbau- und Wasserkraftprojekten. Seit 2019 ist er hauptamtlicher Dozent für Wasserbau an der Hochschule Luzern. Als Co-Projektleiter für das Innosuisse-Forschungsprojekt „Bodenunabhängiges Beschneiungssystem“ engagiert er sich für die Entwicklung von Massnahmen zum weltweiten Schutz von Süsswasserspeicher für die Sicherstellung der Trinkwasser-und Bewässerungsreserven.

Markus Moser (Kassier)

de_DEDE